Zionskirche

Zionskirche Berlin-Mitte
Die ehemalige Zionskirchen­gemeinde (heute Teil der Kirchengemeinde am Weinberg) und die Zionskirche sind eng mit der deutschen Geschichte verknüpft. Wie unter einem Brennglas bündeln sich in der Geschichte der Zionskirche die soziale Not der Bevölkerung und die Versuche der Kirche, sie zu lindern. Hier zeigt sich zudem die schuldhafte Verstrickung der Kirche zur Zeit des Nationalsozialismus, aber auch das mutige Eingreifen einzelner Christen. An der Geschichte der Umwelt-Bibliothek erkennt man die Mechanismen des totalitären Systems in der DDR, erfährt, wie sich Widerstand bildete, wie er scheiterte und gelang. Aus der (selbst-)kritischen Erinnerung kann die Kraft erwachsen, sich zu engagieren, um ein sozial ausgewogenes Umfeld zu gestalten, gegen Dis­kriminierung jeder Art vorzugehen und mit der Zionskirche einen öffentlichen Raum zu erhalten, in dem Glaube gelebt werden kann und der ein Forum für einen politisch-sozialen Diskurs und für künstlerische Präsentationen bietet.
Anfahrt: 
U8 Rosenthaler Platz, M1+12 Zionskirchplatz
Angaben zur Barrierefreiheit: 
Rampe vorhanden
geöffnet ab
19:00
Zionskirchplatz
10119 Berlin
evangelisch
www.zionskirche-berlin.de